Logo Cash LV 0800 589 50 48
Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
und allen deutschen Mobilfunknetzen.
Mo bis Do 08:00-17:00 - Fr 08:00 - 14:00

Zinssenkung bei den Lebensversicherungen – die Aussichten für 2017

Die Deutschen Bundesbürger besitzen sage und schreibe 90 Millionen Lebensversicherungen Das ist nicht nur eine bemerkenswerte Summe, die in der Altersvorsorge angelegt ist, umso mehr schlagen auch die Zinssenkungspläne der Versicherer durch. Über 90% der deutschen Versicherungsanbieter reduzieren 2017 die Überschussbeteiligung – für Versicherer wie für Versicherte eine drastische Maßnahme.

Die Perspektive der Versicherer: Konsequenzen der Niedrigzinsphase

Das Ende der aktuellen Zinsflaute zeigt sich noch nicht. Für die Versicherer ist genau das die Erklärung, warum auch die Überschussbeteiligungen nach unten angepasst werden müssen. Die Überschussbeteiligung schreibt fest, in welcher Höhe ein Versicherungsunternehmen seine Versicherten am Überschuss beteiligen muss. Jedes Jahr wird die Überschussbeteiligung von den Versicherungsunternehmen für das jeweils nächste Jahr festgelegt. Konkret sagt diese aus, was ein Sparer auf seinen Sparanteil, d.h. etwa 80% der eingezahlten Beiträge, an Verzinsung erhält.

Die Zinssenkung hat auf den Garantiezins allerdings keinen Einfluss – hier gilt allein, was in der Police definiert ist. Gleichwohl wird dieser ebenfalls zum 01.01.2017 gesenkt, und zwar auf 0,9 Prozent. Nur zum Vergleich: Vor gut zehn Jahren lag dieser noch bei 4 Prozent.

Die Perspektive der Versicherten: Um welche Beträge es jetzt geht

Ein paar Beispiele vorweg: Die Allianz senkt die Überschussbeteiligung um 10 Prozent, HUK und R+V ebenfalls und Ergo um 16 Prozent. Je nach Versicherung betrifft es die Sparer um zwischen 0 und 36 Prozent, wobei die Nürnberger Beamtenversicherung mit 36 Prozent einsam an der Spitze steht. Folgende vier Versicherer lassen 2017 die Überschussbeteiligung unberührt: HanseMerkur24, die Süddeutsche, die Sparkassen Versicherung sowie die Swiss Life AG.

Versicherte im Zugzwang?

Aus Sicht eines Sparers stellt sich die Lage so dar: Je nachdem, bei welchem Versicherungsanbieter man seine Police abgeschlossen hat, sinkt der Betrag, den man später erhält, mehr oder weniger stark. Wer jetzt diese Gelegenheit beim Schopf packen und sich von seiner Lebensversicherung trennen möchte, der ist bei uns genau richtig: Unsere Finanzprofis beraten Sie ausführlich und kompetent– und darüber hinaus ohne Kosten für Sie. Sie erhalten von uns ein unverbindliches Angebot für den Ankauf Ihrer Lebensversicherung. Rufen Sie uns gebührenfrei* an unter 0800 – 589 50 48 oder melden Sie sich über unser Kontaktformular unter cash-lv.de. Wir freuen uns auf Sie!

*kostenlos aus dem deutschen Festnetz und allen deutschen Mobilfunknetzen.
Unsere Mitarbeiter sind von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr für Sie da.



Zurück zur Newsübersicht
Jetzt anrufen Online Anfrage