Logo Cash LV 0800 589 50 48
Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
und allen deutschen Mobilfunknetzen.
Mo bis Do 08:00-17:00 - Fr 08:00 - 14:00

Riester-Rente: Garantiert nichts garantiert?

Stiftung Warentest deckt im aktuellen Juni-Heft auf: Der Garantiezins ist auch bei der Riester-Rente nicht immer seinen Namen wert. Warum das so ist und wen es wie hart trifft, lesen Sie hier!


Zu komplex sei er, sagen die Einen. Zu teuer, finden die Anderen. Aber immerhin sicher, sollte man doch meinen. Genau: Sollte man ... Dass auch beim Riester die Garantie nicht selbstverständlich eingehalten wird, zeigen aktuelle Gerichtsurteile.

Der Garantiezins bei Riester-Verträgen

Der Garantiezins gibt an, welchen Zinssatz Versicherer ihren Kunden versprechen dürfen – deshalb auch der Begriff Höchstrechnungszins – und später auch auszahlen müssen. Für neue Verträge ist diese Garantie in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken und aktuell auf einem Rekordtief von 0,9 Prozent, während er vor Jahren noch bei etwa 4 Prozent lag. Diese hohen Zinsversprechen aus früheren Zeiten belasten nun die Versicherer, die zum Teil die Garantieverpflichtungen nicht mehr aus ihren Kapitalerträgen erfüllen können. Sie bedienen sich dann aus anderen Mitteln, etwa bei den Reserven oder Risikoüberschüssen. Das Nachsehen hat damit am Ende wieder der Versicherungsnehmer.

Wie so oft gilt auch beim Riester: Im Kleingedruckten liegt der Hund begraben

Wichtig zu wissen ist, dass der Garantiezins nur für den Sparanteil gilt, nicht der gesamte Versicherungsbeitrag wird so verzinst. Das kennt man von Lebensversicherungen, gilt aber auch für die meisten Riester-Verträge. Ungünstig allerdings für den Sparer, dass ausgerechnet die Riester-Produkte besonders teuer in den Verwaltungskosten sind: Wenn die Kosten je nach Versicherungsanbieter also eher hoch sind, fressen sie geradezu die Garantiezinsen auf. Das ist aber noch nicht das ganze Problem: Bei Riester-Produkten ist es häufig erforderlich, dass man die Beitragszahlungen erhöht: Wenn das Gehalt ansteigt oder auch wenn Kinderzulagen entfallen, muss dies mit entsprechend höheren Beiträgen ausgeglichen werden, um die vollen Zulagen zu erhalten. Diese jedoch werden nun nicht mehr unbedingt mit dem ursprünglichen Garantiezins verzinst, der bei vielen noch an die 4-Prozent-Marke hinkommt: Verschiedene Versicherungen haben versucht, ihren Kunden hier nur noch die aktuellen, geringeren Garantiezinsen unterzujubeln. Ein Versicherter ließ es kürzlich auf einen Rechtsstreit ankommen und hatte Erfolg: Je nach Vertragsbedingung sind die ursprünglichen Garantiezusagen auf die kompletten Sparanteile einzuhalten, im konkreten Fall konnten die 2,25 Prozent nicht auf 0,9 Prozent gekürzt werden. Bei neuen Verträgen haben viele Versicherer diese Klausel jedoch bewusst anders gestaltet, damit die Kunden sich nicht auf die ursprünglichen Garantiezinsen berufen können.

Unsere Experten bieten Ihnen eine schnelle und sichere Abwicklung Ihrer Riester-Rentenversicherung: Sie überlassen uns Ihre Unterlagen, wir erledigen den Rest: Fair, unkompliziert und professionell.

Ihr Geld ist vielleicht nur einen Anruf entfernt:

Rufen Sie uns an:

  • Montag – Donnerstag: 8 – 17 Uhr und
  • Freitag: 8 –14 Uhr
  • unter 0800 589 50 48 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz sowie allen deutschen Mobilfunknetzen)
oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular auf der Homepage: www.cash-lv.de oder per Email unter info@pacta-invest.de




Zurück zur Newsübersicht
Jetzt anrufen Online Anfrage