Logo Cash LV 0800 589 50 48
Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
und allen deutschen Mobilfunknetzen.
Mo bis Do 08:00-17:00 - Fr 08:00 - 14:00

Das Garantiezins-Dilemma

Ist der Garantiezins auf seinem absoluten Tiefpunkt angekommen oder stagniert er nur bei einem Zwischentief? Die aktuellen Entwicklungen machen wenig Hoffnung auf eine Änderung des Trends in den nächsten Jahren.

Der Garantiezins ist einer der wesentlichen Faktoren, der Einfluss auf die Rendite einer Lebensversicherung und gleichzeitig den Ertrag einer Versicherungsgesellschaft nimmt. Zum 01.01.2015 wurde der Garantiezins bereits auf den historischen Tiefststand von 1,25% gesenkt.

Die Grundlage des Garantiezinses

Für den Garantiezins gilt die Vorgabe, dass er nicht mehr als 60% des Mittelwertes des Anleihezinses der letzten zehn Jahre, konkret der durchschnittlichen Rendite von zehnjährigen europäischen AAA-Staatsanleihen betragen darf. Die Erfüllung dieser Vorgabe wird regelmäßig durch das Bundesfinanzministerium überprüft. Die aktuellen niedrigen Zinsen erforderten ein Einschreiten, der bisherige Satz von 1,75% war zuletzt nicht mehr haltbar. Infolgedessen wurde Mitte 2014 die Senkung auf 1,25% zum 01.01.2015 beschlossen. Diese Maßnahme soll den Versicherungsunternehmen die Auszahlung der zugesicherten Renditen erleichtern.

Die Auswirkungen der Garantiezinssenkung für Versicherte

Der Garantiezins, auch Höchstrechnungszins genannt, gibt an, wie der Sparanteil mindestens verzinst wird. Der Garantiezins wird bei Abschluss der Police einmalig festgelegt und behält für die gesamte Laufzeit der Versicherung seine Gültigkeit. Ein neuer Garantiezins kann also nur für neu abgeschlossene Verträge gelten. Wenn der Garantiezins sinkt, können die Versicherten nur auf eine attraktive Gewinnbeteiligung durch ihre Versicherungsgesellschaft hoffen, die sogenannte Überschussbeteiligung. Auch dieser Satz wurde durch einen Großteil der Versicherungen bereits gesenkt.

Die zukünftige Entwicklung des Garantiezinses

Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) als Verband der Versicherungs­mathematiker empfiehlt für 2016, den Garantiezins bei den aktuellen 1,25% zu belassen. Im Moment befindet sich dieser Vorschlag in Prüfung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Für die Folgejahre ist eine weitere Garantiezinssenkung wahrscheinlich.

Die Rendite in der Altersvorsorge schrumpft. Gleichzeitig ist davon auszugehen, dass sich die Versicherer auf lange Sicht auf niedrige Zinsen einstellen müssen. Angesichts der teilweise intransparenten und stark verklausulierten Konditionen ist es für den Einzahler oft kaum nachzuvollziehen, wie sich seine Einzahlungen entwickeln. Die Ungewissheit zukünftiger Entwicklungen bleibt – und damit die Unsicherheit, ob die Versicherung noch hält, was sie einst versprochen hat. Ein Grund mehr, sich darüber Gedanken zu machen, ob man an der Versicherung festhalten oder einen anderen Weg einschlagen mö

Die Experten von cash-lv beraten Sie kompetent und unverbindlich, wenn Sie überlegen, aus Ihrer Lebensversicherung oder Rentenversicherung auszusteigen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit des Verkaufs und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot für den Ankauf der Lebensversicherung.

Rufen Sie uns an unter 0800 / 589 50 48 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz und allen dt. Mobilfunknetzen), schreiben Sie uns eine Email unter info@cash-lv.de oder lassen Sie sich auf unserer Homepage https://www.cash-lv.de/lebensversicherung-verkaufen.html ein individuelles Ankaufangebot erstellen

Zurück zur Newsübersicht
Jetzt anrufen Online Anfrage